on 21 Nov 2017 1:55 PM
  • Mazda
  • Mazda CX5
  • Making of
  • Produktfilm
  • Dreharbeiten

Ibiza ist nicht nur eine Partyinsel, sondern auch der perfekte Hintergrund um den Mazda CX-5 in Szene zu setzen

Ich war von Anfang an begeistert von der Farbe „magmarot metallic“…allein schon den Namen fand’ ich faszinierend und als wir erste Testaufnahmen beim Kunden machten, merkte ich, wie ambitioniert es würde, diese Farbe ins Bild zu bekommen. Aber beginnen wir von vorn.

Nachdem wir bereits zwei Projekte für Mazda realisieren durften – ein Studioprojekt und ein Dreh in Barcelona – lag die neue Aufgabe auf dem Tisch: der Launch-Film für den neuen MAZDA CX-5. Das Konzept verantwortete wieder die Agentur Avantgarde aus Köln und wir sollten es umsetzen. Die Aufgabe war, die unterschiedlichen Zielgruppen des Autos zu inszenieren und emotionale Geschichten zu erzählen. Da die Autos per Schiff in Barcelona anlanden würden, fiel es mir als Produktionsleiter zu, in der Nähe eine Umgebung zu finden, die gleichzeitig abwechslungsreich und emotional genug war, das Auto in Szene zu setzen…und immer auch die Farbe.

Barcelona als Drehort lag natürlich nahe, aber wir merkten schnell, dass wir es in diesem urbanen Kosmos nicht schaffen würden, die Bilder adäquat und zu vernünftigen Kosten zu produzieren.

Durch den Kontakt zu einem bekannten Produktionsservice kam uns die Idee mit Ibiza. Hmm, Party- und Hippie-Insel – das fiel mir als erstes ein, doch schon die ersten Bilder belehrten mich eines Besseren. Um sicher zu gehen, musste ich selbst dorthin, ein Gespür für die Insel bekommen und die Spots finden.

Also ging es Ende März 2017 das erste Mal für diesen Job auf die Insel. Zusammen mit Scout und Creative Director sind wir zwei Tage lang kreuz und quer durch die Gegend gedüst – und haben alles gefunden, was wir brauchten. Irre, was man so alles sieht, wenn man mit der „Film-Brille“ unterwegs ist. Darf man gestehen, dass es Spaß gemacht hat? Ja, darf man, war zwar anstrengend, aber höchst lohnend. Obwohl die Insel klein ist, bietet sie extrem unterschiedliche Locations in kürzester Distanz; ob urbanes Umfeld oder Künstler-Atelier, ob Traumstrand oder Autobahn, ob Großstadt-Architektur oder Fischerdorf – alles war innerhalb einer Stunde Fahrzeit erreichbar.

Nach einer zweiten Tour Anfang April mit Regisseur und DoP haben wir dann Ende April mit zwei Teams parallel an fünf Tagen gedreht. Was soll ich sagen, magmarot metallic war auf Ibiza ein Traum. Jeder hat sich nach uns umgeschaut und das lag nicht allein am Rigging und den Darstellern ...

Das einzige Problem war: das Wetter, entgegen aller Erfahrung. Laut Scout waren es die beiden ersten Regentage im Jahr, pünktlich zu unserer geplanten Schluss-Szene. Wenn man morgens aus dem Hotelzimmer auf den Parkplatz schaut und es regnet in Strömen – dann ist das ein Moment, den man nicht vergisst (übrigens: auch im Regen war das Rot einfach nur geil).

Aber egal, wir hatten sauber geplant, und waren dank der beiden Teams super flexibel. Es hat insgesamt gut funktioniert und die Schlüsselszene, in der sich unsere drei Autos an einer Off-Road-Kreuzung treffen, ist einfach toll geworden.

Fazit: Ibiza bietet auf kleinstem Raum phantastische Locations für klasse Bilder und war für den CX-5 wie gemalt. Die touristische Infrastruktur (Flüge, Hotels, Mietwagen etc.) ist super und auch die Zusammenarbeit mit den Behörden lief reibungslos. Aber Achtung: ab Mai besser meiden, denn dann ist Ibiza für andere ein Hot-Spot und erst im Oktober wieder für uns Filmemacher interessant.

Zum Produktfilm
Alt